ERWACHSENENPROPHYLAXE

Gesunde Zähne – ein Leben lang!

Zahnlosigkeit oder Zahnverlust ist kein Schicksal! Prophylaxe bedeutet »Vorbeugung« im engeren Sinn. Das heißt, entstandene Schäden und Risiken möglichst früh zu erkennen, darüber aufzuklären und frühzeitig sinnvolle Therapien einzuleiten. Daher sollten regelmäßige Zahnarztbesuche erfolgen. Eine gründliche Befundaufnahme mit klinischer Inspektion (digitales, strahlungsarmes Röntgen; Erfassen von Kiefergelenksproblemen, Messung von Zahnfleischtaschen, sogenanntes PSI–Screening, ev. Keimbestimmung) ermöglichen uns die Feststellung eines erhöhten Karies– oder Parodontitisrisikos.

Am Beginn der folgenden Therapie steht eine professionelle Zahnreinigung (PZR) und eine Erwachsenen– Individualprophylaxe (E–IP). Diese werden durch unser Prophylaxe–Team durchgeführt, das aus qualifiziert fortgebildeten Mitarbeiterinnen besteht.

Zunächst werden die Zähne mit einem Farbstoff beschickt, der nach Ausspülen die Bereiche farblich markiert, in denen Mundhygiene intensiviert werden sollte. Oft sind das die Zahnzwischenräume. Damit ist eine Überprüfung und Kontrolle der bisherigen Mundhygienegewohnheiten möglich. Es werden die Zahnoberflächen und alle erreichbaren Wurzeloberflächen gereinigt und poliert. Zahnzwischenräume werden auf Durchgängigkeit geprüft, alte Füllungsoberflächen werden poliert. Der Blutungsgrad des Zahnfleisches wird dokumentiert. Anschließend werden – auf die individuellen Erfordernisse abgestimmt – Mundhygienemaßnahmen gezeigt und eingeübt. In einer zweiten Kontrollsitzung wird der Erfolg dieser Maßnahmen überprüft.

Diese zeitintensiven Prophylaxesitzungen sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.